Archiv 2017

Mannschaftsberichte Vorrunde

Bericht 1. Herren (Lukas Grötsch)
1Herren_VR_17_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.2 KB
Bericht 3. Herren (Matthias Frost)
3Herren_VR_17_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.7 KB

Unterfränkische Senioren in Frammersbach

Unterfränkischer Meistertitel, Vizemeister und dritter Platz

Peter Herbst holt sich in der M50 Klasse den Unterfränkischen Meistertitel

 

Am 07.01.2018 wurden die letztmalig ausgespielten Unterfränkischen Meister im Tischtennis bei den Senioren ermittelt. 

 

Letztmalig deshalb, weil durch eine Regelreform des bayerischen Tischtennisverbandes es in Zukunft 16 Spielbezirke geben wird.

 

Eine Neuerung, die nicht bei jedem TT-Spieler Begeisterung hervorruft. 

 

Für den TV Ochsenfurt waren Peter Herbst (M50), Paul Fechner (M60) und Reinhold Wagner (M75-80) am Start. 

 

Peter Herbst hatte sieben nahezu gleichstarke Gegner zu bekämpfen. In der Vorrunde (hier spielt jeder gegen jeden) wurde ihm Jürgen Keller (TV Bürgstadt) und Reinhold Braun (DJK Kleinwallstadt) zugelost.

 

Zwei Gegner, gegen die Peter im Laufe von 40 aktiven Tischtennisjahren auch schon einige Male verloren hatte. Mit gemischten Gefühlen ging es ins erste Spiel g. Jürgen Keller, welches nur mit 2 Bällen Unterschied im fünften Satz gewonnen werden konnte. Reinhold Braun konnte sicher mit 3-0 besiegt werden. Im Halbfinale (KO – System) war Rudolf Veitl (TV Veitshöchheim) der Gegener. Ein ungefährter 3-0 Sieg ebnete den Weg ins Finale. Dort wartet Rolf Wiesmann (DJK Wombach), gegen den Peter bisher eine negative Bilanz hatte. Durch sein vorher aufgetanktes Selbstvertrauen war Peter an diesem Tag allerdings nicht zu bezwingen und gewann das Endspiel mit nur einem Satzverlust mit 3-1. Wieder ein unterfränkischer Titel konnte mit nach Ochsenfurt gebracht werden, wie viele es im TT-Leben von Peter inzwischen sind? O-Ton von Peter: „Mir fehlt die Übersicht“

 

Vizemeister wurde Reinhold Wagner, er musste sich nur im Endspiel Franz Laurinc vom TTC Aschaffenburg beugen. 

 

Den dritten Platz konnte Paul Fechner erzielen, hier erzielt Uwe Endres (TG Zell) Platz 1 und Axel Pietsch (TV Marktheidenfeld) Platz 2. 

 

Alle drei vorgenannten haben sich somit zu den Bay. Seniorenmeisterschaften vom 16-18.02.2018 in Ochsenfurt qualifiziert. 

Dreikönigsturnier in Scheinfeld

Wie schon so oft, verschlug es wieder einmal ein paar Ochsenfurter zum alljährlichen Dreikönigsturnier in Scheinfeld.
In diesem 2er-Turnier spielt man zuerst 2 Einzel, gefolgt von einem Doppel. Ist das Spiel dann noch nicht entschieden, werden 2 weitere Einzel gespielt bis eine Mannschaft 3 von insgesamt 5 Punkten erreicht und damit gewinnt.

Tobias Maierhofer + Yannick Weger bekamen in der A-Klasse eine starke Gruppe zugelost und hatten gleich zu kämpfen.
Nach einem 0:2 Rückstand nach Punkten und 0:2 in Sätzen im Doppel, konnten die beiden den Spieß jedoch fast noch umdrehen.
Das Doppel gedreht, scheiterte Yannick knapp bei 11:9 im 5ten Satz. Tobi hatte sein Einzel zu diesem Zeitpunkt schon gewonnen, was jedoch nicht mehr zählte. Gegen die anderen Gegner kamen sie jeweils zu einem Sieg und einer Niederlage, was ein Ausscheiden nach sich zog.

Die beiden Underdogs Fabian Köhler + Jonas Kosch, die beide punktemäßig noch in der niedrigeren B-Klasse anzusiedeln sind, konnten einige ihrer Gegner zwar ärgern, zu einem Sieg hat es jedoch nicht gereicht. Auch sie verabschiedeten sich nach der Gruppenphase.

Andreas Krischke + Lukas Grötsch gelang gleich ein Auftaktsieg. Im nächsten Spiel warteten zwei erfahrene Abwehrspieler aus Effeltrich.
In einem engen Match setzten sich die Ochsenfurter dank ihrer Eingespieltheit im Doppel mit 3:2 durch und qualifizierten sich für die Endrunde.
Im dritten Spiel der Gruppe warteten 2 Oberliga-Spieler aus Kist, die am Ende das Turnier standesgemäß gewannen, und den Beiden keinerlei Chance ließen. Im anschließenden Viertelfinale bekamen sie es mit 2 Bayernliga-Spieler aus Erlangen zu tun.
Auch hier zeigte sich ein deutlicher Klassenunterschied und die zwei Ochsenfurter mussten sich klar geschlagen geben.

Viel erfreulicher hingegen war der Auftritt des Ochsenfurters Michael Hasselbring mit dem Marktstefter Jörg Grötsch in der D-Klasse.
Mit 2 Siegen in einer 3er-Gruppe waren sie schnell fürs Achtelfinale qualfiziert. Auch hier hatten sie keine Probleme und zogen weiter.
Im Viertel- und Halbfinale war es zwar knapp, jedoch konnten sie dank ihres starken Doppels (wovon sie im gesamten Turnier keines verloren) und des stark aufspielenden Michael ins Finale einziehen. Hier kam es dann zum Showdown bei 2:2 und 2:2. 
In einem hochklassigen Spiel mit schönen Ballwechseln musste sich Michael jedoch einem noch stärkeren Gegner geschlagen geben.
Am Ende mussten sich die Beiden dann mit dem 2ten Platz zufrieden geben, was aber vermutlich im Vorfeld keiner erwartet hatte.

Alles in allem ein durchwachsener Auftritt unserer Ochsenfurter, doch allein die Motivation und Spielbereitschaft sind hervorzuheben.
So haben wir uns mit 8 Spielern gut repräsentiert und waren somit einer der am stärksten vertretenden Vereine. Weiter so!

BEM Jugend in Veitshöchheim

YANNICK IST UNTERFRÄNKISCHER MEISTER

In Veitshöchheim fanden am vergangenen Sonntag, den 19.11.17 die Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend statt.
Yannick Weger hat in seinem letzen Jahr, in dem er für die Jugendklasse spielberechtigt ist,
noch einmal eine sensationelle Leistung abgerufen.
Als einer der Mitfavoriten fing er das Turnier sehr souverän an und spielte sich ohne Satzverlust eindrucksvoll ins Halbfinale.
Dort erwartete ihn dann Florian Schulze vom Ligakonkurrenten TSV Brendlorenzen, den er jedoch mit einem 3:2 dank seiner kämpferischen Einstellung bezwingen konnte. Im Finale traf er dann auf den spielstarken Leon Sick vom TSV Bad Königshofen.
Hier ging er von Anfang an hochkonzentriert an die Sache und ließ seinem Rivalen keine Chance.
Das glatte 3:0 hatte den Turniersieg und damit die Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften vom 09.12.-10.12.2017 in Schwabhausen zur Folge.
Im Doppel konnte er sich ebenfalls zum Sieger küren, das er mit seinem Finalgegner mühelos gegen Markus Sendner und Florian Schulze (TSV Etwashausen / TSV Brendlorenzen) gewann.
Nochmals herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf den Bayerischen, Yannick!!!

Höllberg-Cup in Kürnach

Am Freitag, den 3.11, fand in Kürnach zum 8ten Mal der altbekannte Höllberg-Cup statt.
Für uns starteten in der C-Klasse Matthias Frost, der bis ins Viertelfinale kam, sich dann aber einem stark aufspielendem Gegner geschlagen geben musste.
In der B-Klasse meldete sich Niko Kocher. Auch er schaffte es bis ins Viertelfinale, nachdem er im Achtelfinale einen der Favoriten besiegt hatte.
Jonas Kosch, eigentlich C-Spieler, meldete sich voller Enthusiasmus für die A-Klasse und wollte ein paar der „Großen“ ärgern. Dies gelang ihm auch mit seiner unorthodoxen Spielweise, doch für ein Weiterkommen in der Gruppe reichte es nicht ganz.
Lukas Grötsch, regulärer A-Spieler, kam mit 2:1 nur knapp in der Gruppe weiter und konnte seine Leistungen dann in der K.O.-Runde aber steigern. Im Finale konnte er sich dann in einem 5-Satz-Spiel für die Niederlage in der Gruppe gegen Daniel Dobrietz revanchieren und gewann somit das Turnier.

Kreiseinzelmeisterschaften in Dettelbach

Am 22.09.2017 trafen sich in Dettelbach 50 Damen und Herren, um den Kreismeister von Kitzingen und Würzburg auszuspielen.
Ochsenfurt stellte mit Matthias Frost und Jonas Kosch zwei Spieler in der C-Klasse, Andreas Krischke und Lukas Gr
ötsch starteten in der A-Klasse.
In beiden Wettbewerben spielte man
Jeder gegen Jeden. Dadurch und durch lange und spannende Matches spielte man so bis tief in die Nacht. Mit Erfolg:
Jonas Kosch erreichte den 2.Platz und lie
ß Matthias Frost (4.), dem er sich anfangs geschlagen geben musste, nur knapp hinter sich. Somit qualifizierten sich beide weiter.
Andreas Krischke (5.) verpasste die
Urkundenplätze nur ganz knapp. Lukas Grötsch konnte den 2.Platz erreichen. Die Beiden traten wie in der Liga auch im Doppel an, scheiterten jedoch an Knorr / Unger vom Ausrichter Dettelbach.
Alles in allem war es ein gelungenes Turnier mit erfolgreichen Platzierungen f
ür unsere Ochsenfurter!

Bezirkseinzelmeisterschaften in Veitshöchheim

Genau einen Monat später fand dann das weiterführende Turnier in Veitshöchheim statt.
Durch die guten Leistungen in Dettelbach, gingen hier wieder Jonas Kosch und Matthias Frost in der C-Klasse und Lukas Gr
ötsch in der A-Klasse an den Start.
Wiedereinsteiger Jonas kn
üpfte an seine guten Leistungen im Vorturnier an und meisterte die Gruppenphase. Auch das Achtelfinale bereitete ihm keine Probleme. Im Viertelfinale  ging er dann über die volle Distanz in 5 Sätzen, musste sich dann aber knapp geschlagen geben.
Matthias Frost schied hingegen knapp in der Gruppe aus.
Die beiden spielten zudem miteinander Doppel, konnten sich allerdings nicht auf die vorderen Pl
ätze spielen.
In der A-Klasse erspielte sich Lukas Gr
ötsch überraschenderweise einen starken 3.Platz.
Nachdem er mit Pascal K
öhler im Viertelfinale einen Top-Favoriten besiegte, musste er sich in der Verlängerung des 5ten Satzes Roman Muhin geschlagen geben und verpasste das Finale nur knapp.
Mit dem sp
äteren Turniersieger Leon Brandenburg errang er auch im Doppel den 3. Platz.

TT Ausflug nach Merdingen

3. Herren - Bericht Rückrunde 2016/17
3 Herrenbericht_RR_16_17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.3 KB

2. Platz für Malik Atakan beim Bezirksranglistenturnier

Einen sehr guten 2.Platz belegte Malik Atakan beim 1.BRLT am 12.03.2017 in Mellrichstadt und qualifizierte sich somit für das 1. Nordbayerische Ranglistenturnier am 14.05.2017 in Wackersdorf.

Auch Yannick Weger ist bereits für dieses überregionale Turnier qualifiziert. Er profitiert von der Absage eines bereits vorqualifizierten Spielers aus Aschaffenburg und war auf Grund seiner guten Turnierplatzierungen und seines hohen QTTR-Wertes erster Nachrücker.

v.l.n.r. 1. Justin Rudolf, 2. Malik Atakan, 3. Florian Schulze, 4. Aaron Ziegler

1. Jugend ist Herbstmeister

 

In der 1. Kreisliga sicherte sich unsere 1. Jugendmannschaft souverän den Herbstmeistertitel mit 11:1 Punkten

Ausführlicher Bericht

v.l.n.r. Adrian Oechsner, Stefan Spehnkuch, Simon Heilig, Julian Geißendörfer, Luca Hemmkeppler und Malik Atakan

2. Jugend ist Herbstmeister

 

In der 3. Kreisliga sicherte sich unsere 2. Jugendmannschaft ebenso souverän den Herbstmeistertitel mit 14:0 Punkten.

Ausführlicher Bericht

v.l.n.r. Yannick Ising, Jakob Bochtler, Felix Lesch, Luis Hergenröther und Laura Oechsner